in

Affiliate Marketing kurz und schmerzlos erklärt

Was ist eigentlich Affiliate Marketing?

Was zum Geier ist Affiliate Marketing? Viele erzählen drüber, aber nur wenige machen es wirklich erfolgreich selbst. Die meisten Affiliate Marketer gehen einem nur auf den Nerv mit solchen völlig befremdlichen Angeboten in Emails, wie: Jetzt verlierst du 3kg in 3 Wochen! Wow, das ist ja… scheiße!

Aber damit haben wir Affiliate Marketing immer noch nicht erklärt. Aber keine Angst, das kommt noch. Hierbei handelt es sich allerdings nicht um ein „How to become“ Post. Wie man erfolgreich Affiliate Marketing umsetzt – das kommt zu einem späteren Zeitpunkt.

Also: Was ist Affiliate Marketing? Erst einmal ist Affiliate Marketing ein Teilgebiet des Online Marketings. Im Grunde bedeutet dies nichts anderes, als das ein Produkt oder eine Dienstleistung durch einen Affiliate (=Partner, auch Publisher) für eine bestimmte monetäre Gegenleistung beworben wird, eben durch diesen Affiliate. Affiliate Marketing heisst demnach Partner-Marketing und nichts weiter. Es gibt bestimmte Plattformen, wo man sich als Affiliate registrieren kann und anschließend Produkte aussucht für die man Werbung machen möchte.

Hier ein Beispiel: Das Unternehmen „Mustermann GmbH“ will eine neue Software – „SecSleep3.0“ – zur Überwachung der eigenen Schlafgewohnheiten auf den Markt bringen. Nun gibt es mehrere Möglichkeiten dafür Werbung zu machen. Eine sehr günstige Version ist das Affiliate Marketing. Mustermann GmbH registriert sich als sogenannter Vendor (=Verkäufer, auch Advertiser) bei der Plattform „DigiMarkt2000“. Dort gibt er dann an, dass er seine Software SecSleep3.0 für 100 Euro verkaufen will. Jedem Affiliate, der bereit ist für ihn bei Facebook, der eigenen Website, etc. Werbung zu machen bietet er als Gegenleistung eine Provision in Höhe von 30% des Nettoverkaufspreises.

Jonathan, ein erfolgreicher Affiliate, sieht dieses Angebot und denkt sich: „Jubel Jubel. 30% ist doch schon was.“ Und geht (in den meisten Fällen kostenlos) eine Partnerschaft mit Mustermann GmbH ein. Dafür erhält Jonathan von Mustermann GmbH einen Affiliate Code. Dieser Affiliate Code ist eine eindeutige Referenz für Jonathan. So weiß DigiMarkt2000, dass wenn ein Besucher von Jonathans Website auf der Verkaufsseite von SecSleep3.0 gelandet ist und das Produkt gekauft hat, dass von den 100 Euro nun 30 Euro an Jonathan gehen. Die restlichen 70 Euro gehen an Mustermann GmbH abzüglich der Vendor Provision für DigiMarkt2000.

Selbstverständlich gibt es nicht nur die Möglichkeit nach Provision bezahlt zu werden. Es gibt auch die Möglichkeit nach Leads bezahlt zu werden, und vieles mehr. Wichtig bei den ganzen Plattformen, die derzeit zur Verfügung stehen – wie Affilinet bspw. -, dass bei dem Angebot die CR (Conversion Rate) oder auch CCR (Cart Conversion Rate) sehr gut ausfällt und die Stornorate sehr niedrig ist, sonst ist das Produkt einfach nicht zu bewerben.

Und das ist schon das ganze Geheimnis. Genau so funktioniert im Prinzip Affiliate Marketing. Natürlich gibt es verschiedene Strategien für Affiliate Marketing und die einzelnen Plattformen unterscheiden sich ein wenig. Aber im Grunde ist es immer dasselbe Prinzip. Auch wenn es nicht ganz so leicht ist, wie im obigen Beispiel, als Affiliate tatsächlich auch seinen Lebensunterhalt zu sichern!

Nachfolgend noch eine gute Erklärung zum Affiliate Marketing:

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Influencer Marketing zu 100% richtig umgesetzt

Klick Tipp E-Mail-Marketing mit Ralf Schmitz