in ,

Virtual Reality und Augmented Reality

Marketer sollten die Augen nicht verschließen!

Bisher haben noch viele Leute Berührungsängste wenn es um Virtual Reality oder Augmented Reality geht. Einige wissen auch noch gar nichts mit dieser neuen Technologie anzufangen. Vor allem im Online Marketing scheint dieser zukünftige Hype oder Trend noch gar nicht angekommen zu sein.

Was es genau mit Virtual Reality (VR) und Augmented Reality (AR) auf sich hat? Warum diese beiden Tech-Trends so wichtig für das Online Marketing sind? Das erklären wir kurz in diesem Beitrag und hoffen auf ein interessantes Feedback!

Eine neue Studie bezüglich der Akzeptanz von Virtual Reality, durchgeführt von AP Lellwitz in Zusammenarbeit mit Quicksurveys und Visibilty, zeigt, dass 52% der Befragten darüber nachdenken zukünftig eine VR Brille zu kaufen. Interessant ist vor allem wozu die Befragten die VR Brille nutzen würden – nachfolgend ein Auszug von AP Lellwitz:

Reisen (bspw. berühmte Sehenswürdigkeiten, schöne Landschaften, Exotisches, etc.) 49%
Ausflüge in vergangene Epochen wie das Mittelalter oder das alte Rom 47%
Kinofilme, Musik-Videos, Konzertmitschnitte anschauen, etc. 45%
Genauere Produktinformationen (ab ins Auto, ab ins Hotelzimmer, etc.) 42%
Reportagen und Dokumentationen hautnah miterleben 41%
Online Games, PC-Gaming, Konsolen-Gaming, etc. 38%
Seminare zur Weiterbildung nutzen (Sprache, Instrumente, etc.) 23%
Gesundheit und Fitness 23%
Eigene kleine Welt (Garten gestalten, Ponyhof, etc.) 21%
An Konferenzen, Meetings, Ausstellungen, Messen, etc. teilnehmen 19%

Der Fokus bei den männlich Befragten weicht mit 49% für Gaming von den weiblich Befragten mit 54% für Travel deutlich ab. Dass sich Virtual Reality bisher noch nicht im Markt durchgesetzt hat, demnach noch nicht ordentlich im potentiellen Markt diffundiert ist, liegt besonders an der Investitionsbereitschaft – so scheint es laut AP Lellwitz:

In den USA sieht dies ein wenig anders aus. Wenn man Touchstone Research Glauben schenken darf, dann wissen 59% der Befragten nicht einmal, dass es sowas wie VR überhaupt gibt. Im Vergleich dazu sind es in UK 50%, in Frankreich 35% und in Deutschland 29% – was 1/3 der Befragten entspricht und zeigt wie viel Potenzial noch im Thema VR steckt.

Interessant ist, dass sich die Studie von Touchstone Research in etwa mit der von AP Lellwitz bzgl. der zukünftigen Nutzung von VR deckt:

 

Was genau hat es nun mit der Virtual Reality Technologie auf sich?

Hier die wichtigsten Begriffe kurz in einigen Videos erklärt:

Virtual Reality:

VR Headsets:

AR:

Und wann wird es soweit sein? Es hat schon begonnen! Schon heute nutzen Marken wie Converse, Lego, Nike und IKEA Smartphone Apps um ihren Kunden Augmented Reality ins Hirn zu hämmern! Dadurch wird die Customer Experience bereichert und die Kunden noch einmal mehr an das Unternehmen gebunden.

Was bedeutet dies für die Zukunft von Online Marketing? Gerade in Bereichen der Augmented Reality lassen sich viele Szenarien erstellen, wo bestimmte Werbungen anhand der Geo Location nicht mehr nur als Popup sondern als digitales Overlay vor dem physischen Auge erscheinen. Auch Websites oder sogar Webinare können zukünftig mit Hilfe von Virtual Reality neu konstruiert werden. Video Sales Letter für potentielle Kunden können ganz neue Erfahrungen mit Virtual Reailty Komponenten auslösen.

Die Möglichkeiten scheinen unbegrenzt. Man braucht nur einmal kurz die Augen zu schließen und die Phantasie schweifen lassen…

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.

Hacking WordPress mit Kali Linux und WPScan

Promo Republic – Hootsuite Konkurrenz!